Wenige Wochen vor Jahresende haben die Microsoft-Teams viel Arbeit investiert, um ein Update der Power BI-Umgebung mit einigen erwarteten und interessanten Neuerungen bereitzustellen.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Das aktualisierte Visualisierungspanel (als Vorabversion verfügbar).
  • Die Möglichkeit, auf einfache Weise ein Menü für die Seitennavigation und Lesezeichen mit erweiterten Formatierungsoptionen zu erstellen.
  • Die Möglichkeit, Legenden zu sortieren.
  • Das Ausüben einer Rotation von Kreis- und Ringdiagrammen.
  • Das Hinzufügen der Optionen kursiv / fett / unterstrichen für die Formatierung aller Texte.

Weitere Informationen finden Sie auf der dedizierten Microsoft-Seite.

Das Update des Visualisierungspanels

Das November 2021 Update bringt als Vorabversion die komplette Überarbeitung des Visualisierungspanels. Die verschiedenen Optionen und Einstellungen der verschiedenen Visualisierungen sind nun nach Familien und Unterfamilien gruppiert, wobei die gesuchten Elemente hervorgehoben werden.

Navigationsmenü

Das Update vom November 2021 bringt die Möglichkeit, ein einfaches Navigationsmenü zwischen den verschiedenen Seiten des Berichts oder den verschiedenen Lesezeichen zu erstellen. Dieses Menü kann auch mit erweiterten Optionen und Einstellungen formatiert werden.

Sehen Sie sich unser Video zu diesem Thema an..

Die Optionen für fett / kursiv / unterstrichen.

Vor diesem Update war es möglich, einen Text fett, kursiv oder auch unterstrichen darzustellen, indem man die Schriftart änderte. Von nun an erscheinen separate Optionen für die Formatierung aller Texttypen in Bildmaterial.

Ein neues Visual «Dashboard» wurde hinzugefügt.

Dieses neue Bildmaterial ermöglicht es Ihnen, sich mit dem Dashboard (den «Goals» im Power BI Service) zu verbinden oder dieses neue Dashboard direkt in Power BI Desktop zu erstellen.

Obwohl es sich noch um eine Vorabversion handelt, sind diese Funktionen besonders vielversprechend, da sie erweiterte Berichtsfunktionen ermöglichen, bei denen die Erreichung (oder Nichterreichung) der definierten Ziele hervorgehoben wird. Goals können aus jedem beliebigen Datenmodell erstellt werden, unabhängig vom Arbeitsbereich.